8er

Presse

Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

wallstreet:online prüft eigenen ICO als zusätzliches Finanzierungsmittel

vom 15.03.2018 12:20

Wie bereits am 6. März 2018 berichtet, ist die wallstreet:online Gruppe in den Informations- und Werbemarkt für ICOs (Token Sale) eingetreten.

In diesem Zusammenhang gibt es bei der wallstreet:online AG erste Überlegungen, dieses neue Finanzierungsmittel gegebenenfalls auch für eigene Zwecke einzusetzen.

Mittels des Verkaufs von Token könnten zusätzliche internetbasierte Geschäftsbereiche aufgebaut werden, welche die Blockchaintechnologie nutzen und bei denen Tokens zur Abwicklung von Zahlungs- und Leistungsbeziehungen verwendet werden.

Auch wenn dieser Bereich weltweit betrachtet von ganz erheblicher Dynamik ist, gibt es erst wenig Praxiserfahrungen mit dem operativen Betrieb solcher Geschäftsmodelle, da diese zumeist nach Durchführung eines Token Sale erst noch aufgebaut werden und sich in der Praxis beweisen müssen. Die Finanzierung solcher Modelle über Token hat insoweit noch einen gewissen experimentellen Charakter.

In diesem Sinne könnte auch die wallstreet:online Gruppe den Verkauf von Token zur Finanzierung von neuen, noch nicht praxiserprobten Geschäftsmodellen verwenden. Bevor eine Entscheidung über ein solches Vorgehen getroffen wird, wird der Vorstand die rechtlichen Voraussetzungen prüfen lassen und auch eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Dies insbesondere vor dem Hintergrund der derzeit noch unsicheren Regulierungsfragen.

 

Mitteilende Person: Stefan Zmojda, Vorstandsmitglied

 

Pressekontakt:

Michael Bulgrin

wallstreet:online AG
Tel: +49 (0 30) 20 456 382
presse@wallstreet-online.de 

Weitere Nachrichten finden Sie auf unserem Börsenportal